Fakelmännerbefehl

Eine Information von D. Weide, Hmb, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, 12.04.2010

 

Fackelmännerbefehl Aus Metapedia

Der sogenannte Fackelmännerbefehl ist der Befehl Stalins Nr. 0428 vom 17. November 1941. Er besagt, daß russische Partisanen in deutschen Uniformen - vornehmlich denen der Waffen-SS - in “40 bis 60 km Tiefe ab der Hauptkampflinie alle Siedlungen zu zerstören und die Zivilbevölkerung niederzumachen” hätten. Weiterhin sei darauf zu achten, daß Überlebende zurückblieben, die über die vermeintlich deutschen Greuel-taten berichten könnten. Diese Vorgehensweise wurde auch durch die vielen Partisanen, die in deutschen Uniformen gefangengenommen wurden, in der Ausführung bestätigt.

Stalin hatte zuvor am 3. Juni 1941 in einer Rundfunkansprache alle Völker der Sowjetunion zum bedingungslosen Partisanenkrieg gegen die Deutschen aufgerufen.

 

Fast täglich können wir in den Medien hören, daß die Wehrmacht beim Vormarsch eine Politik der „verbrannten Erde“ betrieben habe, in deren Folge das weite russische Land in schrecklichster Weise verwüstet wurde. Abgesehen davon, daß kein Angreifer die für seinen weiteren Vormarsch unabdingbare Infrastruktur des besetzten Gebietes zerstören wird, gibt es mit Stalins Befehl Nr. 0428 vom 17. November 1941 einen Gegen-beweis.

Mit dem Ostackerprogramm baute Deutschland das zerstörte Land wieder auf.

Wortlaut

Geschichtsbuch-Lügen ab dem Schulkindalter

Im letzten Volksweckruf ging es um den Präventivkrieg Hitlers kontra Stalin /

Sowjetunion, um die Lüge von Hitlers angeblich völkerrechtswidrigem Angriffskrieg.

Ein Leser, mit dem wir in anderen Themen übereinstimmen, reagierte so:

„Selbst wenn Stalin auf Europa zumaschieren wollte, dann stellt sich die frage,

weshalb war Hitler so blöd und viel als erster in Rußland ein. Dieser Idiot hat es

doch bereits 1924 in sein mein Kampf geschrieben!!!!“

[Zitat-Ende! Alle neun Rechtschreibfehler in diesen drei Zeilen unverändert!]

Da es auch in BRD-kritischen Kreisen solche nachweisbar falschen Geschichtskenntnisse

gibt, erhalten Sie heute ein Argumentationstraining dazu: