Die Reduzierung und Kontrolle der Erdbevölkerung durch eine erfundene Krankheit

Wir befinden uns derzeit (Januar 2022) in einer der grӧssten und schlimmsten Menschenvernichtungsaktionen, die jemals auf dem Planeten Erde stattgefunden hat. Dies kam nicht von ungefӓhr sondern war für viele Jahre geplant worden. Die „Weltelite“ hat immer ihre Aktionen angekündigt nur haben die meisten Menschen dies nicht zur Kenntnis nehmen wollen.

So sagte zum Beispiel der bekannte Politiker Abraham Iphraim Elazar (alias Henry Kissinger) in einer Rede vor dem Rat der Weltgesundheitsorganisation (WHO) zu Eugenik am 25. Februar 2009:

Sobald die Herde die Impfungspflicht akzeptiert, ist das Spiel vorbei! Sie akzeptieren alles – zwangsweise Blut- und Organspenden - als das „Gute“. Wir kӧnnen Kinder genetisch verӓndern und sterilisieren – für das „Gute“. Kontrolliere die Gedanken der Schafe und du kontrollierst die Herde. Impfstoffhersteller werden Milliarden verdienen, und viele von Ihnen in diesem Raum sind Investoren. Es ist für uns alle eine Win-Win Situation! Wir verdünnen die Herde und die Herde bezahlt uns für unseren Tӧtungsdienst.“

Bill Gates erklärte auf der TED 2010 Konferenz in Long Beach, Kalifornien, in seiner Rede vor ausschließlich eingeladenen Gästen: „Wir brauchen Impfstoffe um die Bevölkerung zu reduzieren.“

Auch die graue Eminenz hinter der Regierung von Frankreich, Jacques Attali, äußerte sich 1981 ähnlich: „In der Zukunft ist die Frage wie wir einen Weg finden kӧnnen, die Weltbevӧlkerung zu reduzieren. Wir werden mit den Alten anfangen ... dann den Schwachen und dann den Nutzlosen ... und speziell den Dummen.

Wir werden sie beseitigen indem wir ihnen sagen dass es zu ihrem Vorteil ist. Wir werden etwas finden oder es erzeugen, eine Pandemie die speziell bestimmte Personen angreift ... ein Virus das die Alten oder die Fetten befӓllt, das spielt keine Rolle; die Schwachen werden darauf hereinfallen, die Ӓngstlichen und die Dummen werden es glauben und um eine Behandlung bitten.

Wir werden dafür sorgen, dass wir eine Behandlung geplant haben, eine Behandlung, die die Lӧsung sein wird. So wird die Auswahl der Idioten gemacht ... sie werden selbst zum Schlachthaus gehen.“

In dem Buch „Transsylvanian Sunrise“ (Der Schatzberg) von Radu Cinamar findet man ein Interview eines höchstrangigen Freimaurers und Mitglied der Bilderberger mit dem Leiter einer höchst geheimen Abteilung der rumänischen Securitate 2003: „Eines unserer wichtigsten Ziele war es, die menschliche Wachstumsrate zu stoppen. Mehr noch hatten wir vor, die Weltbevölkerung drastisch zu verringern. Um dies zu ermöglichen brauchten wir Methoden, die eine große Anzahl von Menschen in kurzer Zeit umbringen würden. Wir haben streng geheime Forschungsprojekte zur Herstellung von tödlichen Viren finanziert. Einige Experimente sind gescheitert, aber andere haben Resultate gezeigt.“

Der deutsche Wissenschaftler Dr Stefan Lanka kam zu der Schlussfolgerung, dass noch niemals ein krankmachendes Virus, im Sinne eines Mikroorganismus, nachgewiesen worden war. Das lateinische Wort „Virus“ bedeutet ja nur Gift und es besteht kein Zweifel daran, dass Gift existiert. Im medizinischen Sprachgebrauch bedeutet der Ausdruck Virus jedoch nur, dass niemand weiß warum eine Person krank geworden ist. Da zum Beispiel immer wieder von der Schulmedizin behauptet wird, dass Masern eine Viruserkrankung sind, bot Dr Lanka eine Belohnung von 100.000 € an, falls jemand einen wissenschaftlichen Nachweis für die Existenz eines Masernvirus vorlegen könne. Ein korrupter Richter hat zwar in einem ersten Verfahren Dr Lanka ohne Prüfung der Dokumente zur Zahlung verurteilt dieses Urteil war jedoch von oberen Gerichten auf der Basis von Sachverständigengutachten revidiert worden. Auch der angebliche Impfstoffhersteller, das RKI (Robert-Koch-Institut), konnte keinen Virusnachweis vorlegen. Schon zuvor hatte ein US-amerikanischer Arzt 5 Millionen $ Belohnung ausgesetzt, wenn ihm jemand den Nachweis eines krankmachenden Virus vorlegen könne. Niemand hat dies getan. Interessanterweise hat jedoch die damalige deutsche sogenannte Bundesregierung daraufhin die Masernimpfung in Deutschland zur Pflicht gemacht.

Dies heißt also, dass ein krankmachendes Virus noch niemals durch echte wissenschaftliche Forschung nachgewiesen wurde. Diese Tatsache brachte die Weltelite in Schwierigkeiten. So hat man ein Computermodell eines Virus - basierend auf Computermodellen anderer hypothetischer Viren – erfunden.

Die von der Pharmamedizin, insbesondere dem Hauptsponsor der WHO und Aktieninhaber der Pharma Industrie, der Bill und Melinda Gates Foundation, finanzierte Weltgesundheitsorganisation hat daraufhin mithilfe der von der Weltelite kontrollierten Medien Lügenmärchen über eine neue Krankheit verbreitet. Da aber dummerweise niemand krank war hat man einen Test auf Aminosäuren, den sogenannten PCR Test zweckentfremdet und behauptet, man könne damit das nicht existente Virus nachweisen. Es spielte keine Rolle, dass der Erfinder dieses Tests, der Nobelpreisträger Kerry Mullis und andere nahmhafte Wissenschaftler klar erklärten, dass dieser Test kein Virus nachweisen kann. Da er nicht aufhörte dies zu bemängeln ist er bedauerlicherweise bald darauf verstorben. Aber mithilfe dieses bedeutungslosen Tests hat man kerngesunde Leute plötzlich zu Kranken erklärt und so eine Pandemie erfunden, die es gar nicht gab. Und so sind dann frühere Todesursachen wie Herzinfarkte, Verkehrsunfälle, Lungenentzündungen und die saisonale Grippe in Covid 19 umbenannt worden. Diese Krankheit wurde interessanterweise in einem New York Times Bestseller von Dean Koontz: „The Eyes of Darkness“ (Augen der Dunkelheit) bereits im Jahr 1981 vorhergesagt und trug merkwürdigerweise schon den Namen „Wuhan-400“. Diese Krankheit sei im rDNA Laboratorium am Rand der chinesischen Stadt Wuhan entwickelt worden. Zu dieser Zeit war die Existenz eines rDNA „Impfstoffs“ praktisch noch unbekannt. Der Autor sagte auch: “etwa 2020 wird sich eine Lungenentzündung ähnliche Krankheit weltweit verbreiten die die Lunge und die Luftröhrchen angreift und sich allen bekannten Behandlungen widersetzt. Aber noch mehr verwunderlich als die Krankheit selbst wird die Tatsache sein, dass die Krankheit plötzlich so schnell verschwindet wie sie gekommen ist und dann zehn Jahre später wieder auftauchen wird, um dann vollständig zu verschwinden.“ Hier stellt sich natürlich die Frage ob Dean Koontz ein Hellseher ist oder bereits etwas wusste? Ein solches medizinisches Vorauswissen ist für einen Science-Fiction Autor eher ungewöhnlich.

Hier noch ein Auszug aus dem vorgenannten Freimauerer Interview: „Sogar wenn 10 oder 100 Leute extrem reich und nicht Mitglieder unserer Loge wären, dann wären sie keine Bedrohung, weil sie einzelne Personen sind und keinen bestimmten Zweck im großen Maßstab verfolgen. Natürlich achten wir darauf, die meisten von ihnen am Anfang ihrer brillanten Karrieren für unsere Organisation anzuwerben und somit unsere Macht zu steigern. Diejenigen, die sich weigern, können nicht lange alleine bestehen. Wenn Sie auf die eine oder andere Weise zu einer Bedrohung werden, bündeln wir unseren Einsatz um sie in den Konkurs zu treiben, sogar mit der Gefahr von Verlusten auf unserer Seite. Aber die große finanzielle Maschinerie, die wir aufgebaut haben, erlaubt es uns, sehr schnell einen finanziellen Ausgleich durch Gewinne in einem anderen Bereich zu schaffen. Das Ziel ist es, die betreffende Person zu besiegen. In der Regel, wenn sie kurz vor dem Zusammenbruch stehen und der Verlust unwiederbringlich erscheint, besteht die Taktik darin, Ihnen eine zweite Chance zu geben mit dem Angebots, dass sie zuerst abgelehnt haben. Meistens akzeptieren sie und dann erfolgt bei ihren persönlichen Geschäften ein dramatischer Aufschwung. Aber zu diesem Zeitpunkt müssen Sie schon alle Bedingungen erfüllt haben, die wir gestellt haben und die nicht umgangen werden können.“

In diesem Zusammenhang ist es vielleicht interessant zu wissen, dass der 45. Präsident der USA ebenfalls vor dem finanziellen Zusammenbruch stand und sich dann merkwürdigerweise im letzten Moment wieder retten konnte. Und eben dieser Donald Trump war derjenige, der dem tödlichen Impfstoff im Eilverfahren unter Umgehung aller Sicherheitstests eine „Notzulassung“ ermöglicht hat. Ein Schelm, der dabei etwas Schlechtes denkt.

Nebenbei bemerkt gibt es keine einzige wissenschaftliche Studie die die Wirksamkeit irgendeiner Impfung durch Placebo kontrollierte Doppelblindstudien beweist. Die meisten Impfungen der Neuzeit wurden eingeführt, nachdem die Krankheiten praktisch bereits verschwunden waren. Das Buch von Viera Scheibner: Vaccination ist hier eine sehr gut wissenschaftlich belegte Fundgrube. Leider ist es fast nicht mehr zu finden und wird zum Beispiel bei Amazon manchmal zu einem astronomischen Preis angeboten. Die Wirksamkeit von Impfungen beruht auf der alten Weisheit: „Wenn man eine Lüge lange genug und oft genug wiederholt glauben diese sogar die, die es eigentlich besser wissen.“ Kaum jemand macht sich die Mühe, die Lügen der Medien nachzuprüfen.

Professor Dr. Dr. Martin Haditsch interviewte auf seiner weltweiten Suche nach der Corona-Wahrheit im Auftrag von Servus-TV auch Dr. Francesco Zambon in Italien. Dr. Zambon war WHO-Chef-Feldkoordinator. Weil er die Corona-Manipulationen der WHO nicht vertuschen wollte, ging die WHO als eine Bill-Gates-Organisation massiv gegen Dr. Zambon vor - sogar strafverfolgend. Dr. Zambon quittierte seinen Dienst.

Seine Enthüllungen bestätigen, dass mit dem Corona-Krieg von Anfang an das Bill-Gates-Ziel zur Entvölkerung der Welt verfolgt wurde. Von diesem Insider erfahren wir aus erster Hand, dass Bill Gates die WHO kontrolliert. Somit regiert er in alle glabalistischen Vasallen-Staaten der Welt hinein.
Und was Gates will, ist kein Geheimnis mehr. Er will den größten Teil der Menschheit, vor allem die weiße Restbevölkerung der Welt, wegspritzen. Selbst der SWR musste knirschend eingestehen:
"Die WHO: Was gesund ist, bestimmt Bill Gates!" (Sendung vom 4. Sep. 2020)

Vor diesem enthüllenden Hintergrund fällt es einem wie Schuppen von den Augen, warum Menschen mit dem WHO-Virus nicht vorbeugend mit Medikamenten behandelt werden durften, und immer noch nicht behandelt werden dürfen. Beispiel das Ivermectin-Verbot. Die Globalisten wollten von Anfang an Opfer erzeugen, um ihren geplanten Gift-Spritz-Feldzug gegen die Menschheit durchsetzen zu können, wie sie es in Bergamo (Italien) getan haben, wie Dr. Zambon enthüllt.

Dr. Zambon lässt uns wissen, dass hochrangige WHO-Mitarbeiter gezwungen wurden, die Fakten und Daten über die Corona-Verschwörung zu fälschen. Warum? Weil die Gift-Spritze eingesetzt werden sollte, und die Menschen sonst nicht bereit gewesen wären, sich das Gift spritzen zu lassen.
Vor allem enthüllt Dr. Zambon, dass das berüchtigte
Wuhan Institute of Virology, also die Labor-Schmiede des Sars-CoV-2-Virus, von Peter Daszak, dem Handlanger von WHO-Chef Tedros Adhanom (ein bekannter Terrorist) in Wuhan gegründet wurde. Und WHO-Chef Tedros gelangte wiederum durch China an die Spitze der WHO.

Entgegen den Gepflogenheiten in der Medizin, wo alle Zutaten eines Medikaments angegeben werden müssen, haben sich die Hersteller der angeblichen Impfstoffe strikt geweigert anzugeben, was in ihren Todesmischungen enthalten ist. Glücklicherweise gibt es heutzutage Forschungsinstitute die die notwendigen Analyse Verfahren beherrschen und anwenden können. Nach deren Angaben ist der gemeinsame Hauptbestandteil eine Substanz mit dem Namen Graphene Hydroxyd. Dieses Molekül hat nur die Dicke eines Atoms und hat entsprechend scharfe Kanten. Graphene besteht aus Kohlenstoff Atomen und ist hart wie Diamant. Es ist eine der Todesursachen von Leistungssportlern. Gleichzeitig wird es im Gehirn abgelagert und ermöglicht eine Programmierung des Gehirns der Person durch das 5G Netzwerk.

Ein weiterer Bestandteil ist das sogenannte Spike Protein. Dieses ist ein patentiertes Eiweiß dass man mit einer speziellen Wachsschicht überzogen hat, damit das Immunsystem es nicht erkennt und zerstört. Durch einen besonderen Mechanismus gelingt es diesem Eiweiß in eine Körperzelle einzudringen und diese zur Vervielfältigung dieses Eiweißes anzuregen. Dies ist genau das, wie man sich ein Virus vorstellt. Der „geimpfte“ Mensch wird nun zu einer Spike Protein Fabrik die ein patentiertes Eiweiß produziert. Damit wird die Person zum Eigentum des Patentinhabers, ein Transhuman. Dieses Eiweiß - ohne der Schutzhülle - wird auch über die Haut und Körperflüssigkeiten ausgeschieden und kann zu Erkrankungen bei Personen führen die mit der „geimpften“ Person in engem Kontakt stehen. Diese werden oftmals für einige Tage krank, werden jedoch selbst meist nicht zu einer Spike Protein Fabrik.

Weiterhin fand man nach dem Auftauen in der Injektionslösung noch zahlreiche Mikroorganismen teilweise in Form von Würmern oder einer sogenannten Hydra.

Es würde zu weit führen noch auf weitere unerwünschte Zutaten in diesen angeblichen Impfstoffen einzugehen. Warum sollte man sich auch mit diesen Dingen beschäftigen, ist es doch viel wichtiger welche Mannschaft am kommenden Sonntag im Fußball gewinnt.

Nach Aussagen von Lebensversicherungsgesellschaften hat sich die Todesrate in den USA im letzten Monat (Dezember 2021) um 40 % erhöht. Die Frage ist nur, wer kümmert sich um die Kinder der frisch Verstorbenen. Die Patentlösung ist, auch die Kinder zu impfen, die dann häufig eine schwere Herzmuskelentzündung bekommen und üblicherweise nicht mehr alt werden. So läuft alles nach Plan.

Der Gipfel der Dummheit ist die Aussage, dass die Impfung, die keine ist, den Krankheitsverlauf milder machen würde. Wer weiß denn ob man ohne die Spritze überhaupt krank geworden wäre denn, wie schon gesagt, ein Virus wurde noch niemals nachgewiesen - genausowenig wie ein Impfschutz.

Die Behauptung, dass eine Impfung vor irgendetwas schützen würde beruht auf dem Nachweis von Antikörpern. Man stellt sich vor, dass diese Antikörper beim Eindringen eines Krankheitskeimes mit diesem reagieren und ihn so unschädlich machen. Dies stimmt aber nur, wenn die Eintrittspforte des Krankheitskeims mit der Eintrittspforte des Impfkeims übereinstimmt. Dieses konnte der deutsche Arzt Hubert Siegen bereits in den vierziger Jahren des letzten Jahrhunderts nachweisen. Ist dies nicht der Fall, (Krankheitskeime kommen selten mit einer Nadel durch die Haut) dann reagieren im lebenden Organismus die Antikörper nicht mit dem Antigen, im Reagenzglas aber wohl. Dieser Mangel an Wissen beherrscht noch immer die Denkweise der von der Pharma Industrie kontrollierten Schulmedizin. Und schließlich sind die nutzlosen Impfungen eine weitere Geldquelle. Die Kinder in den vereinigten Staaten, wo der Impfschwindel weit verbreitet ist, sind so krank wie nie zuvor. In manchen Ländern wie zum Beispiel in Indien, hat man mit Polio Impfungen in letzten Jahr fast eine halbe Million Kinder ermordet - danke Bill Gates! Es ist sicherlich nur Zufall, dass die meisten Patentinhaber der ständig sich vermehrenden Impfungen ausgerechnet in der Zulassungsbehörde (FDA) sitzen. Es ist seit fast 100 Jahren bekannt, dass Kleinkinder im ersten Lebensjahr gar keine Antikörper bilden können. Allerdings wissen dies nur richtige Ärzte. Und so wird im ersten Lebensjahr lustig geimpft. Können Sie sich vorstellen, dass irgendwer ein Produkt auf den Markt bringt, mit dem sämtliche weiteren Produkte dieser Firma überflüssig werden? Genau das will uns die Pharmaindustrie aber weismachen. Mit wirksamen Impfungen würden sie ja ihr eigenes Geschäft zerstören. Glauben Sie wirklich, die machen das?

In den Augen der Weltelite sind Alte und Kranke ein erheblicher Kostenfaktor und daher unerwünscht - auch bekannt als nutzlose Esser. Ist es nicht viel billiger, 100 $ für eine Impfung zu bezahlen als für weitere fünf oder mehr Jahre monatliche Rente? Glauben Sie im Ernst ein Politiker oder Milliardär, ist am Leben ihrer Großmutter interessiert?

USA-OBERSTER GERICHSTHOF hat entschieden: Geimpfte WELTWEIT  gelten als patentiert zu sein unter USA Gesetz, sie sind keine Menschen mehr.

Durch eine DNA oder RNA GEN-modifizierte mRNA-Impfung, sind sie BESITZTUM des Patentinhabers der GEN-modifizierte Impfung, weil sie ein eigenes Genom haben und sind keine "Human" ( Keine Natürliche Menschen)  mehr, sondern "Trans-Human". Es sind also keine Menschen mehr und alle menschlichen Rechte entfallen dadurch.


Das gilt WELTWEIT, - die Patente unterliegen den USA-Gesetzen.

Seit 2013 sind alle GEN-modifizierten, mRNA Geimpften gesetzlich Trans-Human und gesetzlich als Trans-Human identifiziert und bekommen keine Menschenrechte und auch keine anderen Rechte eines Staates. Zu berücksichtigen ist, daß das WELTWEIT gilt, denn die Patente der GEN-GIFTSPRITZEN sind in den USA ZUHAUSE und somit die Zuständigkeit und die Gesetzgebung.

QUELLE aus der OBERSTE GERICHTSHOF USA Entscheidung
PDF HIER ( https://www.supremecourt.gov/opinions/12pdf/12-398_1b7d.pdf )

Übernahme aus den Ronald Gehlken Telegram Kanal

Immunologin und Molekularbiologin Prof. Dolores Cahill:


Warum COVID-19 Geimpfte u.U. Monate nach der mRNA-Impfung sterben werden.

Die irische Immunologin und Molekularbiologin Prof. Dr. Dolores Chahill [1] erklärt im Video anhand der Studie “Immunisierung mit SARS-Coronavirus-Impfstoffen führt nach Injektion mit wildem SARS-Virus zu schwerer Immunerkrankung der Lungen“ [2], warum mRNA-Impfstoffe mit extremen Risiken verbunden sind.
Wenn die Geimpften einige Monate nach der Impfung mit wilden Coronaviren in Kontakt kommen, wird ihr Immunsystem in vielen Fälle mit einem tödlichen Zytokinsturm reagieren. Dies weil die Impfstoff-mRNA die Körperzellen gentechnisch so modifiziert, dass sie das Spike-Protein des Coronavirus produzieren. Wenn später ein neues Coronavirus das Immunsystem aktiviert, erkennt es die selbst produzierten Spike-Proteine als Gefahr und startet einen Grossangriff gegen die eigenen Körperzellen. Als Folge erleiden die Geimpften einen septischen Schock mit multiplem Organversagen, was in der Regel mit dem Tod endet.

Die französische Genetikerin Dr. med. Alexandra Henrion-Caude (ehem. Direktorin des nationalen Instituts für Gesundheit und medizinsische Forschung, Inserm) [3] fordert: Die Öffentlichkeit muss vor der Impfung über die lebensgefährlichen Risiken der mRNA-Impfstoffe für Senioren aufgeklärt werden. Sie verweist auf die Schlussfolgerungen aus der Studie “Informierte Einwilligung der Teilnehmer an der COVID-19 Impfstoff-Studie zum Risiko einer Verschlimmerung der klinischen Erkrankung” [4] und deren klinische Implikationen: Das spezifische und signifikante Risiko von COVID-19-Antikörper abhängiger Abwehrverstärkung (Antibody-dependent enhancement, ADE) hätte den Versuchspersonen offengelegt werden müssen – sowohl jenen, die sich derzeit in Impfstoff-Studien befinden, wie auch jenen, die für die Studien rekrutiert werden. Ebenso müssen die zukünftigen Patienten nach der Zulassung des Impfstoffs aufgeklärt werden. Diese Offenlegung muss an prominenter Stelle und unabhängig erfolgen, um den Standard der medizinischen Ethik für das Verständnis und eine informierte Einwilliung der Patienten zu erfüllen.

mRNA-Impfungen schützen nicht vor Coronaviren, sondern machen sie zu einer tödlichen Gefahr! Es gilt also zu klären, ob sich hinter dem Begriff “Impfstoff” ein biologisches Waffensystem verbirgt. In jedem Fall werden die Impfstoff-Hersteller, die WHO und ihre Ableger in den nationalen Behörden versuchen, die Nebenwirkungen (aus militärischer Sicht: Hauptwirkungen) der mRNA-Impfung auf ein mutiertes Virus abzuschieben.

Die Pandemie-Macher werden die infolge der mRNA-Impfung Verstorbenen zu COVID-21-Toten umdeuten. Dies gilt es durch Autopsien zu verhindern – denn die Impf-Opfer sollen ihnen als Rechtfertigung für knallharte Massnahmen dienen sowie für eine extreme Massen-Panik, die sie via Massen-Medien zu schüren wissen. Ihr Ziel – durch Zwangsimpfungen die Zahl der Toten zu maximieren – wird in seiner ganzen Skrupellosigkeit erkennbar.


Für die Pandemie-Macher ist es zugleich von strategischer Bedeutung, die Kontrollgruppe der Ungeimpften zu eliminieren – und dies möglichst schnell. Andernfalls würde rasch erkennbar, dass nur Geimpfte sterben. Deshalb sollen alle, die sich den hoch riskanten mRNA-Impfstoff nicht spritzen lassen, isoliert und als “Gefährder” in Quarantäne-Lager deportiert werden.

Nun wird klar, warum Bill Gates im Juni 2020 mit einem hämischen Grinsen ankündigte: “Das nächste Virus wird Aufmerksamkeit erregen” – und warum Michael Ryan als Direktor des “Notfallprogramms” der WHO am 30. März 2020 Massen-Deportationen in Corona Quarantäne-Lager ankündigte: «Wir müssen in die Häuser eindringen und Mitglieder Eurer Familien mitnehmen».

 

t.me/AnwaelteFuerAufklaerung/607

 

Impfverfügung Widerspruch herunterladen