„Kriegsflüchtling“ ergaunert sich Sozialleistungen

... und baut damit ein Haus im Kosovo. Leider nicht für arme Deutsche.

Wunderbar Frau Merkel.

Sie haben tolle Gäste eingeladen, für die, die Deutschen Reichs-bürger in dem rasanten Armutsanstieg für Auslandskriminelle zahlen müssen, teilweise nach dem Gerichtsvollzieherbesuch eine Zwangsverhaftung mit Einlieferung ins Gefängnis in Hand-schellen durch die „BRD“ Polizei erleiden müssen. Trotz Verstoß gegen unsere rechtmäßige Verfassung 1871 und dem von den Alliierten uns gegebenem Grundgesetz §1. So macht die „BRD“ Justiz vom Pförtner bis zum Staatsanwalt und Richter voll mit! Das bestätigt der Personalausweis: „BRDler“ sind keine Deutschen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dank von Anonymousnews und der Exilregierung Deutsches Reich Fürst Norbert

 

Olympia

 

Exilregierung Deutsches Reich –

Freistaat Preußen

Fürst Norbert Schittke – Boikig 9 – 31132 Diekholzen

natürliche Person gemäß § 1 des staatlichen BGB

Werte Damen und Herren,
angesichts der Tatsache, daß Sie von der „BRD“ genötigt werden, Sportler des Deutschen Reichs in Ihrem von uns hoch geschätztem Land antreten zu lassen, treibt es uns die folgende Information zu übersenden. Wie Sie sicher wissen, haben alliierte Truppen kurz bevor man Korea überfiel, Deutschland mit Bomben weitgehend zerstört und dessen Heer zur Kapitulation gezwungen. Die vom deutschen Volk gewählten Politiker wurden mit fadenscheinigen Gründen zum Tode verurteilt und im Gegensatz zu allen völkerrechtlichen Gesetzen hingerichtet.

Die USA setzten nun Ihre Verwalter ein und nannten dieses „BRD“. Nicht Deutsches Reich!

Seit 1945 kämpfen wir dafür, in Deutschland wieder unter unserer eigenen Regierung leben und arbeiten zu dürfen. Unsere Regierung wird vertreten durch die Exilregierung des Deutschen Reichs. Nur Personen, die einen Paß haben, in dem das Signum des Deutschen Reichs ist, sind Deutsche. Der Eintrag „Nationalität: Deutsch“ im Paß zeigt, daß sich der Träger mit einem Paß ausweist, der keinerlei Gültigkeit hat.

Die britische Regierung hat uns mitgeteilt, daß alle Militärgesetze der Alliierten ungültig sind. Somit treten die deutschen Sportler wieder unter der Bezeichnung ihres Landes an, dem Deutschen Reich.

Die „BRD“ wurde eine Privatfirma, die mit Politik und Sport nichts zu tun hat. Mittels Staatssimulation versucht die „BRD“ die Macht in Händen zu halten, mutiert dadurch allerdings zu einer kriminellen Organisation. Vergessen Sie nicht die Olympischen Teilnahme Richtlinien zB. Festes Land mit zugehörigen Menschen, eigene Flagge und eigene Hymne. Die „BRD“ hat nichts dergleichen.

Die in Korea antretenden deutschen Sportler sind Bürger des Deutschen Reichs und nicht der „BRD“. Zur Vermeidung von Zwischenfällen bitten wir Sie dieser Tatsache Rechnung zu tragen und die richtige Flagge, die richtige Hymne zu benutzen und die rechtmäßigen Vertreter der Deutschen Reichsregierung einzuladen. Wir sind keine „Reichsbürger“, ein Begriff, den die „BRD“ zur Verunglimpfung hernimmt. Als Leiter der Exilregierung des Deutschen Reichs steht mir die Abgabe dieser Erklärung zu.

Amerika hat die gleichen Verbrechen in Korea begangen, wie auch in Deutschland. Wir sind bemüht, den 37. Breitengrad als Grenze beseitigen zu helfen und aus dem zweigeteilten Land wieder das werden zu lassen, was es immer war: Korea als Gesamtheit mit seiner Kultur und Sprache, ein Land das immer ein Freund des Deutschen Volkes war. Aber es soll nicht nur Negatives gesagt werden. Das Positive ist, daß wir in den letzten 70 Jahren von Kriegen verschont geblieben sind und unsere Kinder von den Schrecken eines weiteren Krieges nicht belastet wurden. Kriege, die im arabischen Raum toben haben aber die gleichen Väter wie der 1. und 2. Weltkrieg. Und genau dafür danken wir den eingesetzten, nicht gewählten deutschen Politikern und bestätigen ihnen, daß sie sich auch um ihr deutsches Vaterland verdient gemacht haben. Nicht nur wir mit dem 8. 5. 2004. 60 Jahre kleiner Frieden. Wir als Deutsches Reich, zerschlagen in West und Ost haben durch die Jahre gesehen und gelernt, wie wir wieder zu dem Land kommen können welches auch wir sein wollen und müssen und reichen die Hand.

 

Mit freundlichem Gruß

Fürst Norbert R. Schittke

(natürliche Person gemäß § 1 des staatl. BGB)

Leiter der Exilregierung des Deutsches Reichs

Vertreter v. Kaiser Wilhelm II. König v. Preußen

gemäß Deutscher Reichsverfassung v. 16.4.1871

Wahlaufruf für Deutsche

  • FriedensvertragX
  • Wollen Sie Krieg
  • weiterhin mit den Besatzern?
  • USA, England, Rußland ?

X bei Friedensvertrag bitte Anschrift und

Telefon:_________________

Rufname:________________Titel:______

Familienname:______________________

PLZ:________Ort:___________________

an, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bitte schnell ausfüllen! Weg mit Gewalt und Kriminellen!
Alle Deutschen danken Ihnen.
Fürst Norbert zu Romkerhall/ Ritterhof Reichskanzler der Exilregierung Deutsches Reich a. d. H. Schittke /Hannover
31199 Diekholzen/ Hildesheim, Boikig 9

Hier zum Herunterladen und ausdrucken.

Amtsträgersitzung

Trotz Sommerloch führen wir eine Amtsträgersitzung für alle Amtsträger in der Nähe von Brandenburg

am 23. Juli 2016 um 09:00 Uhr

durch.

Die schriftliche Anmeldung für jeden ist an das Präsidium bis zum 18. Juli 2016 zu senden.

Einzelgespräche sind in netter Abendrunde am 22. Juli 2016 beim Abendessen möglich.

Schwerpunkt der Arbeitssitzung werden sein:

  • Vereidigung eines Gebietsleiters
  • Redlhammer-Raback, B.: 16 Punkte, die zu unserer Durchsetzung gemacht werden müssen und die wir als Amtsträger den Interessenten vermitteln sollten
  • Wittke, P. (Richter a. d.): Zur Rechtslage - mit Ausfüllen aller erforderlichen individuellen Dokumente, damit wir keine Probleme haben werden
  • Kfz.-Ummeldung auf Romkerhall im Deutschen Reich?

Bitte per Brief bei der bekannten Adresse anmelden.

BITTE alles angeben: Anreise Einzel- oder Doppelzimmer, Mittagessen vegetarisch oder normal, etc.. Gebühren von 20,- € müssen zusammen mit der Anmeldung bis spätestens am 18. Juli 2016 mittels Brief beim Reichskanzler eingegangen sein.

 

Im Juli findet kein Bürgertreffen statt. Zeit für die Sommerpause. Interessentengespräche können am 23. Juli 2016 ab 12:00 Uhr bei vorliegender Anmeldung erfolgen.

 

PS: Alle noch unerledigten Amtsträgeraufgaben sind zu erledigt und mitzubringen. Ferner bringen Sie bitte eine Aufstellung Ihrer bisherigen Beitragszahlungen seit Ihrer Zugehörigkeit in Kopie mit.

Haben Sie Wünsche, die zu berücksichtigen oder erledigen sind? Bitte gleich melden.

 

Heldengedenktag 2015

Unsere Ehrerbietung zum Heldengedenktag und der Millionen Toten gaben wir, die Exilregierung Deutsches Reich, unsere Anerkennung mit Trompetenklängen, „ich hat ein Kameraden“. In der Hoffnung endlich wieder aus dem Kriegszustand seit 70 Jahren andauernd, als immer noch von den Alliierten in verbotener Weise (Haager Landkriegsordnung), besetztem Deutschland in die Freiheit zu kommen, wofür diese Helden kämpften und ihr Leben für uns gaben. Wir versanken in Andacht und Dank, ihren Weg fortzusetzen. Zum Wohle aller der nichtsverstehenden dieser Welt.

Unsere Wappen

Kaiserreich Deutschland

 

 


Königreich Preussen

 

Königreich Bayern

 

Königreich Württemberg

 

Königreich Sachsen

 

Großherzogtum Baden

 

 

Großherzogtum Mecklenburg - Schwerin

 

Großherzogtum Hessen

 

Großherzogtum Oldenburg

 

Großherzogtum Sachsen-Weimar-Eisenach

 

Großherzogtum Mecklenburg-Strelitz

 

 

Herzogtum Braunschweig

 

Herzogtum Sachsen - Meiningen

 

Herzogtum Anhalt

 

 

Herzogtum Sachsen-Coburg und Gotha

  

Herzogtum Sachsen - Altenburg

 

 

Fürstentum Lippe

 

Fürstentum Waldeck

 

Fürstentum Schwarzburg-Rudolstadt

 

Fürstentum Schwarzburg-Sondershausen

 

Fürstentum Reuß jüngere Linie

 

Fürstentum Schaumburg-Lippe

 

Fürstentum Reuß ältere Linie

 

Freie und Hansestadt Hamburg

 

Freie und Hansestadt Lübeck

 

Freie Hansestadt Bremen

 

Reichsland Elsaß-Lothringen