USA verurteilen Chavez’ Bemerkung zu Krebserkrankungen in Lateinamerika

Die US-Regierung hat die Bemerkung des venezolanischen Präsidenten Hugo Chavez über eine mögliche Verwicklung der USA in die massenhaften onkologischen Erkrankungen lateinamerikanischer Staatschefs verurteilt.

Diese Äußerung sei „erschreckend und verwerflich“, zitiert die Nachrichtenagentur AP die US-Außenamtssprecherin Victoria Nuland am Freitag.

Diese Woche war bekannt geworden, dass die argentinische Präsidentin Cristina Fernández de Kirchner, die vor kurzem ihre zweite Amtszeit angetreten hatte, an Schilddrüsenkrebs erkrankt ist und am 4. Januar 2012 in Buenos Aires operiert werden soll. In den vergangenen Jahren waren auch bei der brasilianischen Präsidentin Dilma Rouseff und dem Präsidenten von Paraguay Fernando Lugo verschiedene onkologische Erkrankungen diagnostiziert worden. Chávez selbst hat sich seit dem Sommer mehreren Behandlungen in Kuba und Venezuela unterzogen und nach eigenen Angaben den Krebs besiegt.

Der Staatschef von Venezuela erinnerte am Mittwoch an die medizinischen Experimente, die die USA Mitte des 20. Jahrhunderts in Guatemala durchgeführt haben. Dabei seien Menschen, darunter Kinder und Frauen, bewusst mit verschiedenen Krankheiten infiziert worden.

Wenn die (noch) USA nichts damit zu tun hatten (und haben) ...ich nenne nur ein Stichwort: "MONSANTO" ...warum reagierte dann die US-Außenamtssprecherin Victoria Nuland dann so heftig ? Das widerspricht sich in sich selbst! Und Monsanto ist NUR ein ...leider weltweit höchst gesundheitskritischer Großkonzern.
Monsanto unterhält...wie vor einiger Zeit sogar in der seriösesten Tageszeitung (der österreichischen KRONE) zu lesen war eine schwarze Garde ... eine sogenannte "schnelle" Eingreiftruppe die WELTWEIT OPERIERT !

Ein Jahrtausendverbrechen: 9,3 bis 13,7 Millionen Todesopfer und anhaltender geistiger Völkermord

Von Mag. Rolf-Josef Eibicht

Einer der größten Völkermorde oder Holocaust aller Zeiten, nämlich dem Deutschen Volk, wird aus nationaler Würdelosigkeit und Willfährigkeit, einem ganz und gar unglaublichen politischen Verbrechen an den Menschenrechten und dem Selbstbestimmungsrecht von Volk und Vaterland, weitgehend verschwiegen.
Dieser verschwiegene Holocaust geschah weit überwiegend im sogenannten »alliierten Frieden«, nach dem 8. Mai 1945; nach der Niederlage, nicht nach der Befreiung unserer Nation. Denn eine Nation kann immer nur besiegt werden, nur der Einzelne kann sich befreit fühlen. Ich jedenfalls hätte mich nicht befreit gefühlt! Millionen und Abermillionen Deutsche hat man ganz einfach von ihrem Leben befreit! Auch findet bis auf den heutigen Tag ein permanenter geistiger Völkermord an unserem geschundenen und gedemütigten Volke statt.

Die Welt im Nov. 2011

Posted: 25. Dezember 2011 in Weltpolitik
 
27.11.2011 – Achtung: Bargeld-Spürhunde! : Flug von Berlin nach Frankfurt: Jeder einzelne Passagier wird von einem Schäferhund besprungen, beschnüffelt, beleckt.Ich: „Wie oft kommen denn solche Einsätze vor?“ Zöllnerin: „24 Stunden am Tag.“ Rauschgifthunde wurden „weitergebildet“. Wer mehr als 10.000,- Euro besitzt und nicht nachweisen kann, woher das Geld stammt, der hat ein Problem.
28.11.2011 – George Soros fordert massive Euro-Inflation.
28.11.2011 – IWF soll Italien mit 600 Milliarden Euro retten
27.11.2011 – Merkel: die EZB soll nun in unbegrenztem Ausmaß Staatsanleihen kaufen.
27.11.2011 – Bankenaufsichten bereiten sich weltweit auf Euro-Crash vor
http://www.deutsche-mittelstands-nachrichten.de/2011/11/33718/
27.11.2011 – China: 64 Millionen leerstehende Wohnungen. Immobilienblase wesentlich größer ein als jene in den USA. Unbenützten Bauten beginnen zu verfallen.
23.11.2011 – „Deutschland soll in die Schuldenunion gezwungen werden.“
Wenn man in die Zukunft schauen will, muss man erst die Vergangenheit kennen:
22.11.2011 – Die NS-Mordserie und ihr geheimdienstlicher Hintergrund erinnern an ähnliche Ereignisse in der Weimarer Republik. Die Weimarer Mordgruppen zielten auf die Überführung der bürgerlich-demokratischen Verfassungsverhältnisse in einen autoritären Gefolgschaftsstaat.
 
Geschichte wiederholt sich:
21.11.2011 – Schäuble: In weniger als 24 Monaten kommt die Fiskalunion, und Deutschland habe seit 1945 nie den Zustand der vollen Souveränität gehabt. Den Kritikern des bestehenden Finanzsystems unterstellte Schäuble indirekt umstürzlerische Absichten. Ungeachtet „die empfundenen Legitimationsdefizite“ werde sich die Bundesregierung mit großer Entschiedenheit für eine neue Ordnung Europas einsetzen.
26.11.2011 – Grüne wollen neue Verfassung für Deutschland. Die Integration Deutschlands in die Europäische Union solle so festgeschrieben werden.
14.11.2011 - Westerwelle will Verfassungskonvent, denn wenn die Griechen keine Volksabstimmung machen dürfen, dann wir noch weniger.
18.11.2011 – New York Times – Schäuble: “We can only achieve a political union if we have a crisis,”…!!!!!!!!!!!!!!!!!
http://www.nytimes.com/2011/11/19/world/europe/for-wolfgang-schauble-seeing-opportunity-in-europes-crisis.html?pagewanted=2&_r=2
23.11.2011 – Merkel: Neues Weltwährungssystem
http://www.youtube.com/watch?v=YrdvmAfoYyU
27.12.1999 - Jean-Claude Juncker: „Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter – Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt.“
Kommentar:
Herr Schäuble und Frau Merkel machen die Drecksarbeit für die Finanzfaschisten – und das deutsche Volk zum Sündenbock. Das ist der Plan, und der funktioniert jedes Mal.
28.11.2011 - Nato-Angriff – China schlägt sich auf die Seite Pakistans. Die Nato-Soldaten hätten das Feuer auch dann nicht eingestellt, als örtliche Kommandeure sie dazu aufgefordert hätten, sagte am Montag ein Sprecher der pakistanischen Streitkräfte. Der Angriff hat mehr als zwei Stunden gedauert.
26.11.2011 – Nato-Luftangriff - 26 pakistanische Soldaten getötet. Befürchtung: Washington könnte Kontrolle über pakistanischen Atomwaffen übernehmen.
27.11.2011 – Iran: Wir sind bereit, den NATO-Raketenschild in der Türkei anzugreifen. Keine Bedrohung wird vom Iran unbeantwortet bleiben“. Das Raketenabwehrsystem sei eine solche Bedrohung. Die USA hätten vor, den Iran einzukreisen und so die Kontrolle zu gewinnen.
25.11.2011 – Syrien: Flugverbotszone um das Land anzugreifen? US-Flugzeugträger vor Syrien positioniert. China und Russland würden Syrien bei einem NATO-Überfall unterstützen.
25.11.2011 – Russland rüstet Syrien mit Raketenabwehrsystem aus. Kampfflugzeuge der Türkei und der Arabischen Liga mit logistischer Unterstützung der USA können bald unter “humanitären” Vorwand in den syrischen Luftraum eindringen. Der französiche Außenminister Alain Juppe, versicherte den Kräften der syrischen “Opposition”, dass die NATO-Mächte eine militärische Intervention planen.
25.11.2011 – Ultimatum läuft Heute ab. “….es ist jetzt wichtig, dem Leiden des syrischen Volkes ein Ende zu bereiten”, sagte der türkische Außenministers Davutoglu. .
24.11.2011 – Die USA haben 400 Terroristen aus irakischen Gefängnissen nach Syrien geschickt. Die Freilassung der Gefangenen wurde davon abhängig gemacht, die syrische Armee zu bekämpfen. 2000 Personen von den syrischen Streit-, Sicherheits- und Polizeikräften getötet.
22.11.2011 – Syrien hat eine private Zentralbank, die nach den globalen Zentralbank-Regeln arbeitet – jedoch dem Regime Assads vielmehr als der NWO gehorcht. Hauptziel der Reihe von NATO-Kriegen ist, den wenigen restlichen Ländern ( Iran, Kuba und Nordkorea ) eine Rothschild Zentralbank aufzuzwingen.
10.11.2011 – Britischen Medienberichten zufolge könnten israelische Truppen noch vor Weihnachten den Iran angreifen. Spätestens im Januar sei ein Angriff vorgesehen. Dabei könne Israel mit der Unterstützung der USA rechnen.
http://www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de/2011/11/10/israel-iran-angriff-schon-vor-weihnachten/#comments
11.11.2011 – Chef der „Bin Laden-Einheit“ Michael Scheuer : Die Feinde der USA seien frei erfunden und dienen nur als Gründe dafür, Krieg zu führen.
http://www.youtube.com/watch?v=2C29cWY58eg&feature=player_embedded
http://www.seite3.ch/Ex+Chef+der+CIA+Bin+Laden+Einheit+Islamophobie+ist+gesteuert/516457/detail.html
2007 !!! : Der Generalplan für die Eine-Welt-Regierung durch einen dritten Weltkrieg. – Die Aktienmärkte werden stürzen…wegen (noch) einen „Terroranschlag“ auf die USA, und zwar nuklear auf das Finanzzentrum in Manhattan und ein Anschlag auf das Staatsoberhaupt. Konsequenzen: Kriegsgesetz – FEMA übernimmt die Regierung. Außerdem werden die USA das als Vorwand nehmen um im Iran oder in Saudi-Arabien einzulaufen. Alex Kuebart.2007 (Stark verkürzt)
08.11.2011 – Dirk Müller – Ausblicke auf 2012 – Iran
http://www.youtube.com/watch?v=EEunZEws2uQ&feature=uploademail
09.11.2011 – Iran: Peinliche Lügen im IAEA-Bericht – Was ist der „Zündmechanismus“ und „Container“ für atomare Kettenreaktionen ??? In aller Kürze: Der „sowjetische“ (wie gefährlich das klingt!) Waffenexperte (noch gefährlicher!) ist Dr. Wjatscheslaw Danilenko und Ukrainer. Er ist kein Waffenexperte, sondern ein weltbekannter Spezialist für die Produktion von Nanodiamanten durch Detonation. Diese werden für orthopädische Prothesen, PC-Teile, Kontaktlinsen, Keramik und Brillengläser eingesetzt. Der „Container“ ist ein völlig harmloser Detonationstank.
Das also ist die neue Atombombe Made in Iran.
Wie kommt solcher Unfug zustande? Der ehemalige IAEA-Chef El Barbarei hatte sich mit den USA angelegt und verlor seinen Job. Er hatte die USA bloßgestellt, als er vor dem UN-Sicherheitsrat enthüllte, dass die „Beweise“ für Saddam Husseins „Versuch im Niger waffenfähiges Uran zu kaufen“ eine komplette US-Fälschung waren. Bush ließ El Baradei daraufhin feuern.
http://hinter-der-fichte.blogspot.com/2011/11/iran-iaea-bericht-mit-peinlichen-lugen.html
06.11.2011 – Israel hat Milliarden in Öl-Futures investiert – Wetten auf geheimes Wissen über bevorstehende Ereignisse, die zu Öl-Preissteigerungen führen, und zwar trotz aller Anzeichen auf das Gegenteil. Der Haqqanit Ahmedinedschad sieht sich selbst als den Ausgewählten, der dem 12. Imam den Weg ebnen soll. Netanyahu ist ein paranoider Antiamalekiter, und wartet auf Ben David Ben David. Beide Messiase werden in einer Apokalypse erwartet.
http://euro-med.dk/?cat=4
Besehe ich mich so den künftigen Tempel Solomons … dann sehe ich wenigstens, wo alles gold der Welt hin soll.
Fotomontage des künftigen Salomons Tempel:
Es gibt ca. 45 Mal mehr Papiergold als reales Gold, und jetzt müssen erst Mal alle Währungen in der Welt kaputt gemacht werden, damit eine neue STABILE Weltwährung mit (natürlich nur DIGITALER) Golddeckung eingeführt werden kann, wie z.B. hier schon lange vorbereitet:
http://www.in.gov/legislative/bills/2009/IN/IN0453.1.html
Die sogenannte „Wirtschaftskrise“ ist gesteuert und gewollt….eine Internationale Angstkrise wird sich entwickeln…….Der Ruf wird immer lauter werden, alle Finanzsysteme der Welt dadurch zu stärken, daß man sie in ein einheitliches System einordnet.” http://www.j-lorber.de/proph/3wk/statist-zusammenschau.htm
Auch interessant:
„Insbesondere den älteren Prophezeiungen (19. Jh. und früher) nach wäre direkt vor Beginn eines großen Krieges in Europa – nur wenige Wochen oder Monate zuvor – mit bürgerkriegsähnlichen Zuständen gleichzeitig in nahezu allen westeuropäischen Staaten zu rechnen: z.B. in Italien, Frankreich, Deutschland und England. Dies deutet auf eine plötzliche globale Ursache. Einen Weltfinanzcrash?

Vorausgesagt wird in sehr vielen Fällen eine Katastrophenhäufung, nach deren Ende die Weltbevölkerung drastisch reduziert ist.
Todesursachen: Die Menschen verhungern, weil sie keine Vorräte haben, sie verdursten, weil sie kein sauberes Trinkwasser haben, sie ertrinken, weil sie nicht evakuiert wurden. Sie sterben, weil sie sich an Orten befanden, die militärische Primärziele sind. Und ein großer Teil würde auch sterben, weil nicht genug investiert wurde in die Früherkennung von einem die Erdbahn kreuzenden Himmelskörper.
12 von 14 Quellen nach wäre mit einem Kriegsausbruch in Europa Ende Juli/Anfang August (2012?) zu rechnen – zur Zeit der Kornernte. 28 Quellen nach wäre mit einem kurzen Krieg zu rechnen (der Schwerpunkt liegt bei ca. 3 Monaten).
Sichere Gebiete:
Niemand kann letztlich sagen wann und ob die Dinge geschehen…. Letztlich muß diese Frage jeder für sich alleine beantworten.
Angesichts der möglichen Risiken ist es unverantwortbar, anderen zu sagen, was sie tun sollen. Es besteht nicht nur das Risiko, daß man unnötig beunruhigt, sondern auch, daß man sich oder andere unberechtigterweise (zu sehr ) beruhigt…Und es ist völlig klar, daß der Schaden einer fehlenden Vorbereitung größer sein kann als der Schaden unnötigerweise durchgeführter Vorbereitungen.“

1 Euro = 1 Fiasko (F) = 100 Desaster (D)

gesammelt von Natascha Koch – Danke!

 

London. Großbritanniens Außenminister William Hague wartete, bis auch der letzte britische Botschaftsangehörige Mittwochnachmittag den Iran verlassen hatte. Dann erklärte der sichtlich empörte Chefdiplomat im britischen Parlament, dass in Reaktion auf die Stürmung des britischen Botschaftsgeländes in Teheran am Dienstag die britische Vertretung bis auf Weiteres geschlossen und der Botschafter abgezogen werde.

Auch Deutschland rief seinen Botschafter nach Berlin zurück, wenig später zogen Frankreich und die Niederlande nach; Norwegen hat die vorübergehende Schließung seiner Vertretung in Teheran angekündigt.

Und auch der iranische Botschafter in London muss gehen – innerhalb von 48 Stunden ab Mittwoch Mittag müssen er und seine Diplomaten das Land verlassen, so Hague. Dabei betonte der Konservative, dass dies „nicht das völlige Kappen der diplomatischen Beziehungen sei“, sie würden lediglich auf das niedrigstmögliche Niveau gesenkt. Heute werde er mit seinen europäischen Kollegen über weitere Schritte gegen Teheran beraten. Zuvor hatte auch Premier David Cameron „harte Maßnahmen“ gegen den Iran angekündigt.

Mit für einen Diplomaten selten deutlichen Worten beschuldigte Hague die iranische Regierung, für die Stürmung mitverantwortlich zu sein. So seien unter den 200 Demonstranten, die zeitgleich die Botschaft im Stadtzentrum und ein weiteres Botschaftsgelände mit zahlreichen Wohnhäusern und der britischen Schule im Norden der Stadt stürmten, zahlreiche Angehörige der Basij-Miliz gewesen. Diese sei „eine Organisation, die von Teilen des iranischen Regimes kontrolliert wird“. Angesichts der alles kontrollierenden Staatsmacht sei es „abstrus“ zu suggerieren, dass die Regierung den Angriff nicht habe verhindern können.

Empörung über Sanktionen

Die britische Regierung ist auch deshalb so empört, weil sie Irans Behörden im Vorfeld der Demonstration um verstärkten Schutz der Botschaft gebeten hat und die Vertretung ihre iranischen Mitarbeiter aufgefordert hatte, an diesem Tag aus Sicherheitsgründen zu Hause zu bleiben. Dienstag war der erste Jahrestag der Ermordung eines iranischen Atomwissenschaftlers, der vielen Iranern als Märtyrer gilt. Einige der Demonstranten trugen Bilder von ihm und zwei weiteren Atomwissenschaftlern, die in den vergangenen zwei Jahren bei Anschlägen getötet worden waren.

Zwar gibt der Iran Großbritannien nicht direkt die Schuld für die Attentate; dafür wird Israels Geheimdienst Mossad verantwortlich gemacht. Aber die Regierung von Präsident Ahmadinejad ist empört über britische Sanktionen. So hat London nach Veröffentlichung des letzten Berichts der Internationalen Atomenergiebehörde über die Teheraner Atomwaffen-Ambitionen vor zwei Wochen sämtliche Finanzbeziehungen zum Iran aufgekündigt. Außerdem werden laut Medienberichten im britischen Verteidigungsministerium schon seit Wochen Pläne für ein militärisches Eingreifen im Iran geschmiedet – falls die USA sich entscheiden sollten, das iranische Atomprogramm gezielt mit Raketenangriffen zu zerstören und dafür britische Hilfe anfordern sollten.

Belastete Beziehungen

Die Beziehungen zwischen den beiden Ländern sind seit der Islamischen Revolution vor 32 Jahren belastet. 1987 wurde der britische Gesandte von Revolutionsgarden verprügelt, 1989 der britische Autor Salman Rushdie wegen Gotteslästerung mit einem Todesbann belegt, 2007 nahmen die iranischen Behörden 15 britische Matrosen und Marinesoldaten wegen angeblichen Eindringens in iranische Gewässer vor der irakischen Küste fest. Erst zwei Wochen später wurden sie wieder freigelassen.
http://diepresse.com/home/politik/aussenpolitik/713221/Grossbritannien-weist
-iranischen-Botschafter-aus?_vl_backlink=/home/index.do

Mysteriöse Explosionen im Iran
http://derstandard.at/1322531455763/Atomanlagen-Mysterioese-Explosionen-im-Iran

Russland verlegt Kriegsschiffe in Gewässer vor Syrien
http://www.vaterland.li/index.cfm?ressort=home&source=sda&id=90265

Ahmadinedschad: Der Schlüssel zum 3. WK
http://natascha-koch.eugp.org/ahmadinedschad.html

Deutsch-Russische Beziehungen - Prof.Dr.Wjatscheslaw Daschitschew

{rokbox title=|Deutsch-Russische Beziehungen - Prof.Dr.Wjatscheslaw Daschitschew| thumb=|images/filme/v_Deutsch-Russische_Beziehungen-Prof.Dr.Wjatscheslaw_Daschitschew.jpg| size=|854 505|}/images/filme/Deutsch-Russische_Beziehungen-Prof.Dr.Wjatscheslaw_Daschitschew.flv&buffer=10&autostart=true&image=images/filme/v_Deutsch-Russische_Beziehungen-Prof.Dr.Wjatscheslaw_Daschitschew.jpg&fullscreen=true&width=854&height=505{/rokbox}

Um den Film zu starten klicken Sie bitte auf das Bild!

Hier können Sie den Beitrag herunterladen:
Download

Die umfassenden geopolitischen Folgen des Todes von Kim Jong-Il

Stephen Gowans

Seit dem Tod des nordkoreanischen Herrschers Kim Jong-Il im Dezember 2011 haben wüste Spekulationen über mögliche neue Kriegsgefahren durch das Land begonnen. Von Plänen Chinas ist unter anderem die Rede Truppen nach Nordkorea zu entsenden, auch die USA signalisieren Unruhe.

Doch wie gefährlich ist Nordkorea wirklich? Wie steht es um die mögliche Atommacht des Landes? In diesem Bericht von Stephen Gowans werden zahlreiche Fragen beantwortet.

1. Die amerikanische Außenpolitik gegenüber Nordkorea arbeitete