Die Schandtaten der Angela M.

Wird es für die BRD-Hauptverantwortlichen ein zweites IMT-Nürnberg geben?

Die Siegermächte stellten damals die besiegten Deutschen in Nürnberg unschuldig vor das Internationale "Militär-Tribunal" (IMT), um von ihren einmaligen Verbrechen gegen die Menschlichkeit, von ihren Massenmorden und Ausrottungen an den Deutschen abzulenken. Es handelte sich um einen in der Geschichte beispiellosen Terror-Prozeß gegen die Besiegten. In Zukunft könnte es allerdings ein zweites IMT geben, diesmal ein rechtsstaatliches Verfahren, nämlich das "Internationale Menschenrechts-Tribunal", ebenfalls IMT genannt. Vor diesem Tribunal müßten sich die Hauptverantwortlichen der BRD für Verbrechen gegen Demokratie, Menschlichkeit und Völkermord verantworten.

Auch für uns da gewesen

- sehr bemerkenswert, danke.

Kriegsgräberstätte Halbe

70. Jahrestag der Endkämpfe des Zweiten Weltkrieges um Berlin

Am 29. April 2015 wurden 120 bei der Verteidigung Deutschlands gegen die siegreich vorstoßende Rote Armee gefallene deutsche Soldaten unter tausenden Geleit gebenden zur letzten Ruhe gebettet.

 

Die Feierlichkeit fand unter der Woche vormittags statt (Mittwoch, 11 Uhr; warum nicht an einem Sonntag?), damit offensichtlich nicht allzu viel Aufhebens gemacht wird. In der Einladung an die Mitglieder des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. war noch von 60 Einzubettenden die Rede. Der Skandal: keine Berliner oder Potsdamer Tageszeitung (nur die „Märkische Allgemeine“ im Lokalteil mit zwei Fotos und 10 Zeilen) berichtete über diese Veranstaltung. Die Schulleitung meines Sohnes lehnte trotz eines durch einen Sponsor zur Verfügung gestellten Busses eine Teilnahme an diesem Ereignis ab, weil es angeblich „nicht in den Rahmenlehrplan“ passen würde (aber man läßt die Schüler für „Flüchtlinge“ sammeln!)

Mekka Deutschland

 

 

Islam-Quiz für Gutmenschen:

Mekka Deutschland


Niemals zuvor in der Geschichte haben so viele Menschen über Dinge diskutiert, von denen sie keine Ahnung haben. Testen Sie Ihr Wissen über die schleichende Islamisierung.

 

 

 

 

 

 

 

 

Seien Sie ehrlich. Wussten Sie schon,

Keine Einreise für Nachtwölfe Moskau wirft Berlin Diskriminierung vor!

  • Die Fahrt der russischen Nachtwölfe stößt auf großes mediales und politisches Interesse über das die „BRD“ Medien fast nichts berichteten. Nach Polen und Tschechien wurden mehrere Visa der Putin-treuen Biker auch in Deutschland annulliert - das zieht den Zorn des Kreml auf sich.

Die „BRD“ untersagt Putins Motorradfahrer die Einreise, in Moskau stößt das auf Kritik: Das russische Außenministerium hat eigenen Angaben zufolge bei der Bundesregierung Protest gegen ein angebliches Einreiseverbot für drei russische Staatsbürger eingereicht. Die Mitglieder des Motorradclubs Nachtwölfe seien am Flughafen Berlin-Schönefeld trotz gültiger Visa abgewiesen worden, teilte das Außenamt in Moskau mit. Den Männern sei am Donnerstag gesagt worden, von ihnen gehe eine "Bedrohung für die öffentliche Sicherheit" aus. Diese Entscheidung sei "unbegründet, diskriminierend und politisch motiviert", hieß es. Die russische Botschaft in Berlin fordere in einer Protestnote an das Auswärtige Amt eine offizielle Erklärung.